Überversicherung

 

Eine Überversicherung bedeutet, dass die Versicherungssumme in der Polizze höher als der tatsächliche Wert des Wohnungsinhaltes ist.

Dies sollte vermieden werden, da im Schadensfall ohnehin  nur eine Leistung in Höhe des tatsächlichen Werts bezahlt wird. Das heißt, dass der Versicherungsnehmer überhöhte Prämien bezahlt hat, die leider im Nachhinein nicht zurückgefordert werden können.

Eine Überversicherung kommt oft bei Haushaltsversicherungen vor, wenn Sie oder Ihr Versicherungsberater Ihren Wohnungsinhalt überschätzt haben. Häufig wird nach einem Umzug die Haushaltsversicherung automatisch übernommen (wenn Sie dem Versicherer nicht den Umzug melden) und wenn die Versicherung nicht angepasst wird, kann dies zu einer Überversicherung führen.

Nachdem die beide Kinder von der Wohnung ausgezogen sind, haben sich Frau und Mann Müller entschlossen in eine kleine Wohnung umzuziehen. Dabei haben sie übersehen, die bestehende Versicherung anzupassen und haben diese in die neue Wohnung automatisch mitgenommen. Die alte Versicherung mit einer Versicherungssumme von 200.000 war für eine größere Wohnung für 4 Personen eine gehobene Ausstattung richtig abgeschlossen. Die neue Wohnung ist aber deutlich kleiner mit einer gewöhnlichen Ausstattung, wobei der Wert der Wohnungsinhalt insgesamt 120.000 € nicht übersteigt. Die Versicherungssumme ist deutlich höher als der tatsächliche Versicherungswert. In einem Schadensfall werden maximal 120.000 € von der Versicherer geleistet.

 

Feedback