Kostenfalle alte Haushaltsversicherung – das sollten Sie beachten

Oftmals übernehmen Immobilienkäufer die Wohngebäudeversicherung des Vorbesitzers. In der Hektik der Erwerbsphase fühlen sich viele mit der Überprüfung der alten Haushaltsversicherung überfordert und bleiben aus Bequemlichkeit beim alten Produkt. Allerdings sind viele Haushaltsversicherungen nicht mehr auf dem neuesten Stand. Im schlimmsten Fall können böse Überraschungen auf den Hauskäufer warten.

Vermeiden Sie eine Unterversicherung

Bei all den Formalitäten, die beim Immobilienkauf geklärt werden müssen, kann die Überprüfung der Wohngebäudeversicherung in den Hintergrund geraten. Dass ein angemessener Versicherungsschutz von großer Wichtigkeit ist, zeigt sich spätestens dann, wenn die Wohnimmobilie durch ein Feuer oder ein anderes Ereignis zerstört wurde. Dann prüft ein Gutachter der Versicherung, ob der Versicherungsschutz angemessen war. Stellt sich heraus, dass die Immobilie unterversichert war, dann begleichen die Versicherungsgesellschaften die Kosten für eine neue Immobilie nur anteilig. Für Betroffene kann ein solches Erlebnis einschneidende Folgen haben. Ihre Immobilie ist zerstört und die Versicherungssumme reicht nicht aus, um ein gleichwertiges Objekt zu bauen bzw. zu kaufen. Eine Unterversicherung vermeidet man durch entsprechende Vorsorgemaßnahmen.

Überprüfen Sie die Wohngebäudeversicherung

Vergewissern Sie sich, dass der Versicherungsschutz ausreichend ist. Zu einer Unterversicherung kann es beispielsweise kommen, wenn das Wohngebäude durch Maßnahmen wie das Legen eines Marmorfußbodens oder den Einbau einer Sauna aufgewertet wurde. Werden aufwertende Umbaumaßnahmen nicht bei der jeweiligen Versicherung angegeben und in den Versicherungsvertrag aufgenommen, sind diese im Falle einer Zerstörung auch nicht versichert. Hauskäufer haben nach dem Erwerb der Immobilie nur vier Wochen Zeit, um ihre Versicherung anzupassen. Nach Ablauf der Frist bleibt nur die fristgerechte Kündigung zum Ablauftermin, nachdem man die Versicherung spätestens zum Folgejahr hin überprüft hat. Auch wenn keine Umbaumaßnahmen vorgenommen wurden, muss die Haushaltsversicherung überprüft werden. Viele Versicherungsverträge sind veraltet und enthalten beispielsweise keinen Elementarschadenschutz.

Vergleichen Sie die Angebote

Auch bei der Wohngebäudeversicherung gilt es, aktuelle Angebote mit dem bislang genutzten Produkt zu vergleichen. Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Leistungen Ihre neue Haushaltsversicherung enthalten sollte, ziehen Sie einen Fachmann hinzu. Informieren Sie sich beispielsweise bei Onlineportalen wie swisslife-select-erfahrung.de über die Erfahrungen von  Kunden, um einen guten Berater zu finden. Dieser kann Ihnen zudem dabei helfen, ein günstiges Angebot zu finden. 

Feedback