Möbel nach Maß

Wer sich individuellen Wohnkomfort wünscht, findet in Möbelhäusern und Einrichtungsmärkten nur selten das passende Angebot. Denn IKEA & Co. bieten vor allem Standardlösungen, die nicht auf konkrete Bedürfnisse abgestimmt sind. Solche Massenprodukte passen jedoch kaum zur Persönlichkeit der Bewohner. Zudem haben Kunden meist keine Einsicht in den Entstehungsprozess. Oft werden Möbel in Billiglohnländern aus minderwertigem Material produziert. Eine nachhaltige, qualitätsvolle Alternative sind Maßmöbel aus Tischlerhand. Kompetente Schreinereien ermöglichen qualitätsvolle Handarbeit für jeden Anspruch.

Langlebig und individuell

Tischlereien gelten oft als überteuert. Der auf den ersten Blick hohe Preis rentiert sich jedoch auf lange Sicht. Generell sind maßgefertigte Möbel robuster und langlebiger als Produkte aus dem Möbelhaus. Beim Schreiner können Kunden den Werkstoff selbst bestimmen. Außerdem kann der Tischler ausführlich zu den Vor- und Nachteilen verschiedener Holzsorten beraten. Viele Schreinereien arbeiten nicht nur mit Holz. sondern auch anderen Materialien wie Kunststoff oder Metall. Dadurch sind Wohnlösungen möglich, die den Anforderungen des modernen Lebens bestens entsprechen. So haben Kunden an ihrer Einrichtung viele Jahre Freude. Zudem stärken sie mit ihrem Kauf keinen internationalen Konzern, sondern einen regionalen Handwerksbetrieb.

Der Tischler als Partner und Experte

Wer seine Wunschmöbel beim Schreiner bestellt, kann sich auf umfassenden Service verlassen. Der Tischler berät. vermisst und richtet ein, so dass am Ende alles passt. Kunden sollten sich jedoch für einen Tischlerbetrieb mit Erfahrung und Referenzen entscheiden, beispielsweise für die Hinz Schreinerei. Dabei ist es empfehlenswert, im Vorhinein genau zu überlegen, welche Anforderungen man hat und wie das Ergebnis aussehen soll. Beim Erstgespräch kann der Tischler dann schon genaue Empfehlungen geben. Fotos oder Baupläne, falls vorhanden, erleichtern die Einschätzung.

Feedback